www.defi-gruppen-sachsen.de

<-- Zurück zur Homepage: www.defi-gruppen-sachsen.de

Ihr Ansprechpartner für Sachsen:

Herr Hans - Peter Kühn



Liebe Defi-Patienten, Angehörige, Interessierte und Mitglieder unserer sächsischen Defi-Selbsthilfegruppen,

schon seit der Gründung unseres Bundesverbandes "Defibrillator (ICD) Deutschland e. V." sind wir sehr bemüht, die allgemeine Situation von Defi-Patienten und deren Angehörigen zu verbessern.

Es sind viele wichtige Projekte, die seither erfolgreich laufen und sehr intensiv von unseren ehrenamtlichen Mitarbeitern vorangetrieben werden. Ein einheitliches Erkennungszeichen definieren, das Defi (ICD) -Träger in Notfällen leicht erkennbar macht, war u.a. ein sehr wichtiger Grund für mich, meine ehrenamtliche Arbeitskraft unserem Bundesverband zur Verfügung zu stellen.

Darum gilt es für mich, auch mit dieser Website über unseren Notfall-USB-Stick und die Notfallcard Ihre Aufmerksamkeit zu gewinnen und diese Notfallhelfer als Standard zu etablieren.

Ihr Hans - Peter Kühn

Defibrillator (ICD) Deutschland e. V.
.....................................................
Landesbeauftragter für Defi-Patienten
u. deren Selbsthilfegruppen in Sachsen

 

Defibrillator (ICD) Deutschland e. V. empfiehlt den Notfall-USB-Stick und/oder die Notfall-USB-Card.

Häufig fehlen gerade auf der Intensiv-Station oder in der Notaufnahme wesentliche Daten, was eine endgültig korrekte Einschätzung der Gesamtsituation des Patienten verhindert und damit unnötige Zeit verstreichen lässt oder eventuell zusätzliche, unnötige Doppel-Untersuchungen verursacht.

Damit jeder selbst entscheiden kann, welche individuellen Daten auf den Stick/Card dürfen, wird dieser leer ausgeliefert.

Der Patient kopiert selbst -oder lässt kopieren- auf den USB-Datenträger und trägt ihn am Schlüsselbund, an der Halskette oder im Geldbeutel mit sich.

Damit die Daten auf möglichst viel Computern lesbar sind, empfehlen wir für eingescannte Befunde, Arztbriefe oder sonstige Dokumente am besten das .pdf-Datei-Format (oder .jpg), für Texte ebenfalls .pdf-Dateien (oder .doc). Kostenlose Programme, die Bilder oder Texte in .pdf verwandeln (bzw. "ausdrucken") finden sich problemlos im internet.

Wichtig ist dabei, nicht zu übertreiben und nur Wesentliches abzuspeichern – denn niemand hat Lust, sich durch Unmengen von Befunden oder Briefen zu kämpfen.

Wir empfehlen:

* Ältere Arztbriefe oder sonstige Befunde und Dokumente sollten in einem gesonderten Ordner abgelegt werden, um die Übersichtlichkeit nicht zu gefährden.

Bedingt durch Datenschutz-Bedenken wird möglicherweise nicht jeder Krankenhaus-Computer in der Lage sein, USB-Sticks zu lesen. Bei zunehmender Verbreitung des digitalen Röntgens werden auch vermehrt Röntgenbilder auf unterschiedlichen Speichermedien den Patienten ausgehändigt, so dass in nächster Zukunft sicher jede Intensiv-, Aufnahme-Station oder Notaufnahme die Möglichkeit haben wird, über USB Daten auszulesen.

Gerne nehmen wir Ihre Bestellung entgegen!


Bestellen über Geschäftsstelle:

Defibrillator (ICD) Deutschland e.V.
Matthias Kollmar
Richard-Wagner-Straße 4
69214 Eppelheim




-Bestellformular drucken

-Formular für Ihre Daten


Preise:

Karte 12,50 €
Stick 13,50
……………………..
Sammelbestellung
jeweils 10 Stück:
Karte 110,00 €,
Stick 120,00 €


Vorkasse:

Sparkasse Heidelberg
Kontonummer: 9216260
BLZ: 67250020
BIC: SOLADES1HDB
IBAN: DE76672500200009216260



<-- Zurück zur Homepage: www.defi-gruppen-sachsen.de

Allgemein